Wir waren zugegebenermaßen sehr überrascht, als wir erfuhren, dass Vierbeiner inzwischen doch relativ problemlos mit nach Großbritannien genommen werden können. Im Kopf hatten wir immer noch die sechs Monate Quarantäne. Aber um so besser! Denn meinem Herzenswunsch, wieder einmal nach Schottland zu reisen, stand plötzlich ein großes Hindernis weniger im Weg!

Es war allerdings schon ein nicht unerheblicher Aufwand, aus der Vielzahl verschiedener Quellen und Aussagen eine Essenz zu bilden, die es braucht, um die Reise guten Gewissens und sorgenfrei antreten zu können. Auf dieser Seite habe ich Euch die wichtigsten Tipps und Links zusammengefasst. Das Ganze erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, und ich weise ausdrücklich darauf hin, sich immer aktualisierte Informationen durch den lokalen Tierarzt einzuholen. Und was nach dem Brexit ist, das wissen wir ebenfalls nicht.

Dennoch gibt es hier einige bits and bobs for dogs. Alles, sofern nicht explizit erwähnt, auf dem Stand von April 2017. Wenn Ihr andere Erfahrungen gemacht habt oder hilfreiche Ergänzungen kennt, hinterlasst bitte einen Kommentar oder schreibt eine kurze E-Mail.

Fähre oder Tunnel?

In diesem etwas längeren Beitrag findet Ihr eine Entscheidungshilfe, ob die Überfahrt besser mit dem Zug oder mit der Fähre in Angriff genommen werden sollte.

Read More


Likes0 Comments11 Minutes